Home > Lehrveranstaltungen > Grundlagen Radio

Frank Schätzlein: Grundlagen der Medien: Radio (M)
Seminar Ib/MUK-E2, Wintersemester 2006/07

Universität Hamburg
Institut für Germanistik II / Institut für Medien und Kommunikation


Inhalt:  Aktuell  |  Themenübersicht  |  Literaturhinweise  |  Links  |  Präsentationen  |  Seminararbeiten  |  Das Seminar  |  Sprechstunde  |  Kontakt



Aktuell   [▲]

Unter dem Titel Grundlagen des Medien: Radio finden Sie in STiNE, dem Studieninfonetz der Universität Hamburg, einen Arbeitsbereich zur Lehrveranstaltung. Alle weiteren Materialien und Mitteilungen finden Sie ab Semesterbeginn nur noch dort. Informationen zum Log-in erhalten Sie auf den Hilfeseiten des STiNE-Infoportals.

Themenübersicht   [▲]

Die endgültige Themenübersicht für alle Sitzungen des Wintersemesters finden Sie in STiNE auf der Startseite der Lehrveranstaltung.

• Medialität des Radios
• Funktionen des Radios
• Theorien des Radios
• Institutionsgeschichte
• Technikgeschichte
• Programmgeschichte
• Programmkonzeptionen
• Programminhalte und Sendeformen
• Radio als Musikmedium
• Künstlerische Sendeformen (Hörspiel und Feature)
• Journalistische Sendeformen (Reportage, Beitrag, Magazin, Moderation)
• Kleine Sendeformen (Programmverbindungen, Radiowerbung)
• Produktionstechnik
• Produktionspraxis
• Konzepte der Radio- und Hörspielanalyse
• Zukunft des Radios

Literaturhinweise   [▲]

I. Literatur zum Seminar
>> Eine umfangreiche Literaturliste finden Sie unter
http://www.frank-schaetzlein.de/biblio/radio-bibliographie.htm
>> Weitere Literaturangaben zu den einzelnen Sitzungsthemen erhalten Sie in der Lehrveranstaltung.

II. Literatur zur Arbeitstechnik im Studium
(Lernen, wissenschaftliches Lesen/Schreiben, Methodik, Präsentationstechnik, Präsentationen/Referate, Seminararbeiten, Recherche, Bibliographieren u. ä.)
>> Literaturhinweise zu diesen Themen erhalten Sie im Seminar und weiter unten auf dieser Seite in den Abschnitten über Präsentationen und Seminararbeiten.

Links   [▲]

Hinweise zur Anfertigung von Hausarbeiten (IfG II, pdf-Dokument)
Bibliographische Hinweise zur Medienwissenschaft (Medienkultur, Stand: Oktober 2001)
Bibliothek des Instituts für Germanistik II/Instituts für Medien und Kommunikation
Hinweise zur Benutzung der Bibliothek des IfG II/IMK (pdf-Dokument)
Informationen zum Studium der Medien- und Kommunikationswissenschaft/Medienkultur
Studiengang Medien- und Kommunikationswissenschaft (MUK)/Medienkultur (MK)
Geschäftszimmer des Instituts für Medien und Kommunikation (IMK)
Medienzentrum (ZMM)
MUK-Lehrplan aktuell
Institut für Germanistik II - Neuere deutsche Literatur und Medienkultur (IfG II)
Kommentierte Auswahlbibliographie (IfG II), auch als pdf-Dokument zum Download
FAQs zur Literaturwissenschaft (Bibliothek des IfG II)
Abkürzungen für Raumangaben
Semestertermine für die Universität Hamburg
Linkliste von Akustische-Medien.de (Medien, Medienwissenschaft, Radio, Hörspiel u. a.)

Präsentationen   [▲]

Wie präsentiere ich ein Thema? Wie halte ich ein Referat? Was ist eine gute Präsentation/ein gutes Referat?
>> Informationen und weiterführende Literaturhinweise zu diesen Themen finden Sie hier [>>>].

I. Literaturauswahl
• Glückher, Heiko u. a.: Das Referat. Ein Leitfaden für Studierende. Freiburg: Universität Freiburg/Erziehungswissenschaft 1995.
• Grunwald, Klaus und Johannes Spitta: Wissenschaftliches Arbeiten. Grundlagen zu Herangehensweisen, Darstellungsformen und Regeln. 3. Aufl. Eschborn bei Frankfurt am Main: Klotz 2001.
• Kirckhoff, Mogens: Mind mapping. Einführung in eine kreative Arbeitsmethode. 12. Aufl. Offenbach: GABAL 1998.
• Pabst-Weinschenk, Marita: Reden im Studium. Ein Trainingsprogramm. Frankfurt am Main: Cornelsen Scriptor 1999 (= Studium kompakt).
• Stary, Joachim und Horst Kretschmer: Umgang mit wissenschaftlicher Literatur. Eine Arbeitshilfe für das sozial- und geisteswissenschaftliche Studium. Frankfurt am Main: Cornelsen Scriptor 2000 (= Studium kompakt).
• Werder, Lutz von: Rhetorik des wissenschaftlichen Redens und Schreibens. Berlin: Schibri 1995 (= Innovative Hochschuldidaktik. Bd. 13).
II. Links

Referat und Präsentation in Schule und Studium - Tipps, Onlinematerialien und Literaturhinweise
Wissenschaftliches Arbeiten (Werner Stangl, Johannes Kepler Universität Linz)
Das Referat (Claudia Villiger, Universität des Saarlandes)
Präsentationstipps. Zum Formen und Gestalten eines Referats (Berte Millhagen und Stefanie Thies)
Ratschläge für 'Referate' in literaturwissenschaftlichen Seminaren (Georg Braungart, Universität Regensburg)

Seminararbeiten   [▲]

Wie schreibe ich eine Seminararbeit/Hausarbeit? Wie wird aus dem Referat/der Präsentation/der Gruppenarbeit eine Hausarbeit? Wie finde ich ein geeignetes Thema/eine geeignete Fragestellung? Wie grenze ich das Thema ein? Wie finde und formuliere ich einen Titel? Wie gestalte ich eine Gliederung? Was mache ich gegen Schreibblockaden? Welche Richtlinien gelten für die inhaltliche und formale Gestaltung?
>> Informationen, Hand-outs und weiterführende Literaturhinweise zu diesen Themen erhalten Sie im Seminar und auf dieser Website [>>>]. Lesen Sie hierzu bitte zunächst auch das Merkblatt des Instituts für Germanistik II mit dem Titel Hinweise zur Anfertigung von Hausarbeiten (pdf-Dokument).

I. Literaturauswahl
a) Wissenschaftliches Arbeiten/wissenschaftliches Schreiben:
• Bangen, Georg: Die schriftliche Form germanistischer Arbeiten. Empfehlungen für die Anlage und die äußere Gestaltung wissenschaftlicher Manuskripte unter besonderer Berücksichtigung der Titelangaben von Schrifttum. 9., durchges. Aufl. Stuttgart: Metzler 1990 (= SM 13).
• Bünting, Karl-Dieter; Axel Bitterlich und Ulrike Pospiech: Schreiben im Studium. Ein Trainingsprogramm. Mit einem Beitrag von Gabriele Ruhmann. Berlin: Cornelsen Scriptor 1999/Darmstadt: Wissenschaftl. Buchgesellschaft 1999.
• Eco, Umberto: Wie man eine wissenschaftliche Abschlußarbeit schreibt. 5. Aufl. Heidelberg: C. F. Müller 1992 (= UTB 1512).
• Grunwald, Klaus und Johannes Spitta: Wissenschaftliches Arbeiten. Grundlagen zu Herangehensweisen, Darstellungsformen und Regeln. 3. Aufl. Eschborn bei Frankfurt am Main: Klotz 2001.
• Kammer, Manfred: Bit um Bit. Wissenschaftliches Arbeiten mit dem PC. Stuttgart: Metzler 1997 (= SM 300).
• Meyer-Krentler, Eckhardt: Arbeitstechniken Literaturwissenschaft. 4. Aufl. München: Fink 1994 (= UTB 1582).
• Niederhauser, Jürg: Die schriftliche Arbeit. Ein Leitfaden zum Schreiben von Fach-, Seminar- und Abschlussarbeiten in der Schule und beim Studium. Literatursuche, Materialsammlung und Manuskriptgestaltung mit vielen Beispielen. 3., völlig neu erarb. Aufl. Mannheim: Bibliographisches Institut & Brockhaus 2000.
• Poenicke, Klaus: Wie verfaßt man wissenschaftliche Arbeiten? Ein Leitfaden vom ersten Studiensemester bis zur Promotion. 2., neu bearb. Aufl. Mannheim: Dudenverlag 1988 (= Duden-Taschenbücher. Bd. 21).
• Rückriem, Georg; Joachim Stary und Norbert Franck: Die Technik des wissenschaftlichen Arbeitens. Praktische Anleitung zum Erlernen wissenschaftlicher Techniken am Beispiel der Pädagogik unter besonderer Berücksichtigung gesellschaftlicher und psychischer Aspekte des Lernens. 8. Aufl. Paderborn: Schöningh 1994 (= UTB 724).
• Standop, Ewald: Die Form der wissenschaftlichen Arbeit. 13., durchges. Aufl. Heidelberg: Quelle & Meyer 1990 (= UTB 272).
• Werder, Lutz von: Lehrbuch des wissenschaftlichen Schreibens. Ein Übungsbuch für die Praxis. Berlin: Schibri 1993.
b) Schreibprobleme/Schreibblockaden:
• Becker, Howard S.: Die Kunst des professionellen Schreibens. Ein Leitfaden für die Geistes- und Sozialwissenschaften. Frankfurt am Main: Campus 2000 (= Reihe Campus: Studium. Bd. 1085).
• Kruse, Otto: Keine Angst vor dem leeren Blatt. Ohne Schreibblockaden durchs Studium. 6. Aufl. Frankfurt am Main: Campus 1998 (= Campus concret. Bd. 16).
• Pyerin, Brigitte: Kreatives wissenschaftliches Schreiben. Tipps und Tricks gegen Schreibblockaden. Weinheim: Juventa 2001.
c) Weitere Hilfsmittel für Seminararbeiten:
• Blinn, Hansjürgen: Informationshandbuch Deutsche Literaturwissenschaft. 4., völlig neu bearb. und stark erw. Ausg. Frankfurt am Main: Fischer 2001 (= Fischer Informationshandbücher).
• Dudenredaktion (Hrsg.): Duden Die deutsche Rechtschreibung. 22., völlig neu bearb. und erw. Aufl. Mannheim: Dudenverlag 2000 (= Der Duden. Bd. 1).
• Dudenredaktion (Hrsg.): Duden Fremdwörterbuch. 7., neu bearb. und erw. Aufl. Mannheim: Dudenverlag 2001 (= Der Duden. Bd. 5).
• Dudenredaktion (Hrsg.): Duden Richtiges und gutes Deutsch. Wörterbuch der sprachlichen Zweifelsfälle. 5., neu bearb. Aufl.; auf der Grundlage der neuen amtlichen Rechtschreibregeln. Mannheim: Dudenverlag 2001 (= Der Duden. Bd. 9).
• Dudenredaktion (Hrsg.): Duden Sinn- und sachverwandte Wörter. Synonymwörterbuch der deutschen Sprache. Nach den Regeln der neuen deutschen Rechtschreibung überarb. Neudr. der 2. Aufl. Mannheim: Dudenverlag 1997 (= Der Duden. Bd. 8).
• Kirschner, Jürgen: Fischer Handbuch Theater, Film, Funk und Fernsehen. Frankfurt am Main: Fischer 1997 (= Fischer Informationshandbücher).
II. Links
Die schriftliche Seminararbeit/Hausarbeit - Hinweise, Onlinematerialien und Literaturauswahl
Hinweise zur Anfertigung von Hausarbeiten (IfG II der Universität Hamburg, pdf-Dokument)
Zitiervorschriften und Technik des wissenschaftlichen Arbeitens (DVB)
Studienhilfen (Universitätsbibliothek Kaiserslautern)
Wissenschaftliches Arbeiten (Werner Stangl, Johannes Kepler Universität Linz)
Tipps zu Studientechniken (Zentrale Studienberatung, Universität Bielefeld)
Einführung in Formalien wissenschaftlicher Arbeiten (Alois, Payer, HBI Stuttgart)
Hinweise zur Technik des wissenschaftlichen Arbeitens (Politische Wissenschaft, Universität zu Köln)
Wissenschaftliches Arbeiten - nützliche Links (Rüdiger Jacob, Soziologie, Universität Trier)
Skripten zur Technik und Methodik des wissenschaftlichen Arbeitens (Klaus F. Lorenzen, HAW Hamburg)

Über das Seminar: Kommentar aus dem KVV   [▲]

Das Seminar bietet eine Einführung in die Grundlagen des Radios/Hörfunks und dient als Basis für den Besuch weiterer Lehrveranstaltungen zum Bereich Radio und Audiomedien. Im Zentrum steht dabei die Vermittlung von Grundwissen in folgenden Bereichen: Medialität (medienspezifische Aspekte und Funktionen des Radios), Geschichte (Institutions-, Technik- und Programmgeschichte), Programmkonzepte (Mischprogramm/Vollprogramm, Begleit- vs. Einschaltprogramm, Spartenprogramm, Formatradio usw.), Programminhalte und Sendeformen (Musik, künstlerische Sendeformen wie Hörspiel und Feature, Werbeformen, Jingles), Radiopraxis und Produktionstechnik (analoge vs. digitale Verfahren, digitale Produktionstechnik, Sounddesign) sowie Grundfragen der Radio- und Hörspielanalyse.

Während des Semesters wollen wir gemeinsam die aktuelle Entwicklung der Radiobranche verfolgen und die Ergebnisse unserer Beobachtungen in Form kurzer Notizen oder Nachrichten in einem Weblog dokumentieren; für den Umgang mit dem Weblog sind keine Vorkenntnisse notwendig. Neben der Beschäftigung mit den genannten Inhalten wird es in der Lehrveranstaltung auch Hinweise zum fach- und themenspezifischen Arbeiten und Bibliographieren geben, die das selbständige Einarbeiten in Radiothemen erleichtern sollen.

Parallel zum Seminar werden in STiNE zusätzliche Materialien bereitgestellt; dort haben Sie auch die Möglichkeit, Ihre Seminarunterlagen (Hand-outs, Folien, Präsentationen, Literaturlisten, Links usw.) auszutauschen. Falls Sie Fragen zu STiNE haben, nutzen Sie zur Information bitte die Hilfeseiten des Infoportals und die Anleitung für Studierende (pdf-Download). Aktuelle Meldungen und Nutzungshinweise des STiNE-Teams finden Sie im Infoportal in der Rubrik "Aktuelles".

Für den Scheinerwerb gelten die üblichen Voraussetzungen: die regelmäßige, aktive Teilnahme an den Sitzungen, die Übernahme einer Kurzpräsentation oder eines Impulsreferats und eine schriftliche Ausarbeitung (ca. 10-15 Seiten).

Lehrveranstaltung Nr.: 07.338, 2stündig, Mittwoch 14-16 Uhr, Medienzentrum

Literaturauswahl:
• Jürg Häusermann: Radio. Tübingen: Niemeyer 1998.
• Knut Hickethier: Einführung in die Medienwissenschaft. Stuttgart: Metzler 2003.
• Walther von La Roche und Axel Buchholz (Hrsg.): Radio-Journalismus. Ein Handbuch für Ausbildung und Praxis im Hörfunk. 8., völlig neu bearb. Aufl. München: List 2004.
• Peter Marchal: Kultur- und Programmgeschichte des öffentlich-rechtlichen Hörfunks in der Bundesrepublik Deutschland. Ein Handbuch. 2 Bde. München: KoPäd 2004.
• Schwarzkopf, Dietrich: Rundfunkpolitik in Deutschland. Wettbewerbung und Öffentlichkeit. 2 Bde. München: dtv 1999
• Eine umfangreiche Bibliographie mit weiteren Titelangaben zum Radio können Sie unter www.frank-schaetzlein.de/biblio/radio-bibliographie.htm abrufen.

Sprechstunde   [▲]

Die aktuellen Sprechstundenzeiten sind auf der entsprechenden Infoseite der Arbeitsstelle Studium und Beruf zu finden.
Weitere Sprechstunden nach Vereinbarung per E-Mail: frank.schaetzlein [a] uni-hamburg.de

Mitteilungen/Kontakt   [▲]

Haben Sie eine Mitteilung für mich?
Haben Sie Fragen zum Seminar?
Haben Sie einen fehlerhaften Link auf dieser Seite gefunden?
Dann schicken Sie mir bitte eine kurze Nachricht per E-Mail an frank.schaetzlein [a] uni-hamburg.de


Home > Lehrveranstaltungen > Grundlagen Radio


Letzte Aktualisierung: 3/2007, Copyright © Frank Schätzlein
URL: http://www.frank-schaetzlein.de/lehre/2006.htm